Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Blick auf das mitteldeutsche Multimediazentrum

Weiteres

Login für Redakteure

Master Medien- und Kommunikationswissenschaft

Die Immatrikulation ist nur im Wintersemester möglich. Der Studiengang steht nicht nur Bachelorabsolventen der Medien- und Kommunikationswissenschaft offen, die eine Vertiefung ihrer bisher erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten anstreben, sondern richtet sich auch an Studierende benachbarter Studiengänge, die einen Bezug zu Medien- und Kommunikationswissenschaft haben und entsprechende Vorkenntnisse nachweisen können. Die Eignung für den Studiengang und insbesondere adäquate Kenntnisse im Bereich Medien- und Kommunikationswissenschaft werden in einer gesonderten Eignungsfeststellungsprüfung vor Studienbeginn festgestellt. AbsolventInnen des Studiengangs erhalten den Titel Master of Arts (M.A.).

Ziele des Studiengangs

Ziel des Masterstudiums ist eine kohärente Darstellung einer Mediengeschichte der Sprache, des Texts, der Bilder (und Bewegtbilder) und der Tonerzeugung und ‑wahrnehmung (Stimmen, Geräusche, Musik) im Zusammenhang mit ihrer hauptsächlich elektrischen, elektronischen und digitalen Produktion und Distribution. Im Zentrum des Tätigkeitsfeldes “Medien- und Kommunikationswissenschaft“ steht die Reflexion dieser Zusammenhänge in theoretischer wie historischer Dimension; die Pointierung betrifft alle ‚klassischen’ Felder der Medienwissenschaft, wenn sie z.B. in einer „Anthropologie der Medien“ den Ansatz einer „Integralen Mediengeschichte“ aufnimmt und weiterentwickelt.

Es werden folgende Kompetenzen vermittelt:

  • Fähigkeit, medienrelevante Modelle und Theorien zu beurteilen und zu bewerten
  • Wissen über anthropologische Zusammenhänge vor dem Hintergrund einer digitalen Medienentwicklung, die zur Konvergenz in der Medienproduktion sowie in den Lebens- und Wahrnehmungszusammenhängen führt
  • Wissen über die sozio-kulturelle Bedingtheit von Wahrnehmung sowie über den Zusammenhang von Mediengeschichte und Wahrnehmungsgeschichte
  • Wissen über die Programmgeschichte und Distributionsgeschichte der elektronischen Medien sowie verschiedene Möglichkeiten der Programmgeschichtsschreibung
  • Wissen über produktionsästhetische, wahrnehmungs- und rezeptionsästhetische sowie dramaturgische Konzepte von audiovisuellen Medien sowie deren historischen Wandel und im interkulturellen Vergleich
  • Fähigkeit, den Zusammenhang von Medienökonomie und Gesamtkultur mit Hilfe medienökologischer u.a. Betrachtungsweisen zu reflektieren
  • Fähigkeit, theoretische Ansätze auf praktische Fragestellungen der Anwendungsbereiche zu beziehen und zu operationalisieren
  • Fähigkeit, eine Problemstellung vor allem aus dem Bereich der audiovisuellen und digitalen Medien selbständig und nach wissenschaftlichen Methoden zu bearbeiten sowie einer praktischen Lösung zuzuführen
  • Fähigkeit, die Ergebnisse der wissenschaftlichen Arbeit in angemessener Breite und Form darzustellen

Aufbau des Studiengangs

Übersicht zum Master Medien- und Kommunikationswissenschaft
MA120_MuK_Übersicht.pdf (109,3 KB)  vom 14.11.2019

grafische Darstellung des Modulaufbaus
Präsentation_Studienaufbau.pdf (44,6 KB)  vom 13.07.2010

Studyguide

Titel Studyguide

Titel Studyguide

Der Studyguide bietet zwar insbesondere den neuen Studierenden im Bachelor Medien- und Kommunikationswissenschaft umfassende Orientierung zu Studium und Organisation. Aber auch die Studierenden des Masters Medien- und Kommunikationswissenschaften finden hier wichtige Informationen.

Download: Studyguide für den Bachelor Medien- und Kommunikationswissenschaft
Studyguide_BA-MuK.pdf (1,5 MB)  vom 27.05.2014

Zum Seitenanfang