Martin Luther University Halle-Wittenberg

MuK-Studierende bei der Arbeit

Further settings

Login for editors

General information

Bewerbung auf die Erasmus-Plätze der Abteilung

Planen Sie ein knappes Jahr Vorlauf ein, beginnend mit ersten Informationen, dann kommen die Bewerbung und der bürokratische Aufwand, bis zur Anreise ins Austauschland. Das Studienjahr läuft überall vom Herbst bis zum Sommer des folgenden Jahres. Wenn Sie sich für einen der Erasmus-Plätze der Abteilung interessieren, sollten Sie möglichst frühzeitig Ihre Sprachkenntnisse im Blick haben und ggf. Sprachkurse belegen. Benotete Zertifikate oder andere schriftliche Belege Ihrer Sprachkompetenz müssen Sie bei der Bewerbung vorlegen.

Besuchen Sie dann die Informationsveranstaltung, die die Erasmus-Koordinatorin in der Regel im Dezember jeden Jahres an der Abteilung durchführt. Hier erhalten Sie Informationen über Möglichkeiten, Bedingungen und Anforderungen für den Austausch im folgenden Studienjahr. Bei konkretem Interesse erhalten Sie daraufhin weitere Informationen im persönlichen Beratungsgespräch mit der Koordinatorin.

Im Februar vor dem anvisierten Austauschjahr erfolgt die schriftliche Bewerbung bei der Erasmus-Koordinatorin des Instituts. Dies gilt insbesondere für einen geplanten Aufenthalt im Wintersemester desselben Jahres. Erasmus-Plätze können teilweise auch zum Sommersemester vergeben werden. Allerdings handelt es sich hierbei oftmals um Restplätze, da die Kontingente in der Mehrzahl der Fälle für ein ganzes Jahr ab Wintersemester vergeben werden. Es empfiehlt sich daher, auch bei der Planung eines Auslandsaufenthalts im Sommersemester die Bewerbung im Februar des vorangehenden Jahres zu stellen. Sollten noch Plätze verfügbar sein, besteht die Möglichkeit, sich bis Anfang Juli des vorangehenden Jahres bei der Koordinatorin zu bewerben.

Für die Plätze der Abteilung Medien- und Kommunikationswissenschaft wird ein internes Auswahlverfahren mit speziellen Formularen durchgeführt. Zentrale Bedeutung haben dabei Ihre Sprachkenntnisse, aber auch die persönliche Motivation und das konkrete Studieninteresse entscheiden über die Auswahl.

Hat Ihre Bewerbung Erfolg (Benachrichtigung im März), müssen Sie sich noch eigenständig beim hiesigen International Office (IO) und an der Gastgeber-Universität anmelden, um diverse Formulare etc. einreichen. Das IO wird Sie bei erfolgreicher Bewerbung für das Wintersemester im Mai/Juni bzw. für das Sommersemester im Oktober/November zu einer Infoveranstaltung einladen, bei der die Formulare des IO direkt ausgefüllt und abgegeben werden können sowie weitere Fragen geklärt werden.

Interessieren Sie sich für ein Studium an einer Universität, die nicht im Programm der Abteilung enthalten ist, besteht bei guten Gründen die Möglichkeit, eine Erasmus-Partnerschaft anzubahnen. Dafür sollten Sie jedoch möglichst mehr als ein Jahr Zeit einplanen und die Koordinatorin frühzeitig ansprechen.

Weitere Infos auf der Erasmus-Website der Universität:
http://www.international.uni-halle.de/international_office/studierende/hallesche_studierende/erasmus/

Studium im außereuropäischen Ausland bzw. außerhalb des Erasmus-Programms

Wir unterstützen Sie auch gerne, wenn Sie sich für ein Auslandsstudium unabhängig vom Erasmus-Programm (z.B. im außereuropäischen Ausland) interessieren. Allerdings muss diese Unterstützung auf allgemeine Beratung und ggf. das Verfassen von Empfehlungsschreiben o.ä. beschränkt bleiben. Weitere kompetente Unterstützung erhalten Sie hier vom Auslandsamt. Planung und Organisation eines solchen Austauschs müssen Sie eigenständig durchführen, und sie sind in der Regel aufwändiger als bei Erasmus — aber häufig auch aufregender!

Da dem Austausch außerhalb des Erasmus-Programms andere Fristen zugrunde liegen und z.T. offizielle Sprachzertifikate (TOEFL-Test etc.) vorgelegt werden müssen, sollten Sie für ein solches Vorhaben mindestens eineinhalb Jahre (!) Vorlauf für Recherche, Sprachtraining und -test sowie die eigentliche Bewerbung einplanen.

Weitere Infos des International Office

Deutsche Studierende und Graduierte erhalten im International Office der MLU Informationen zu Studienaufenthalten und Praktika im Ausland (z.B. Tipps zur Vorbereitung eines Auslandsstudiums, Finanzierungsmöglichkeiten, Bewerbung und Zulassung und zur Anrechnung von Studienleistungen). Darüber hinaus gibt es nützliche Hinweise zu Förderprogrammen und weiterführende Links zum Thema Auslandsstudium.
http://www.international.uni-halle.de/international_office/

Praktika im europäischen Ausland: Vermittlung und Stipendium

Das Leonardo-Büro Sachsen-Anhalt vermittelt und fördert Praktika von Studierenden und Absolventen der Hochschulen Sachsen-Anhalts im Rahmen der EU-Programme Erasmus und Leonardo da Vinci. Nähere Informationen finden Sie auf den Seiten des Leonardo-Büros Sachsen-Anhalt.

http://www.leonardo.ovgu.de/   

Finanzierungsmöglichkeiten

Mobilitätszuschuss des Erasmus-Programms:

Auslands-BAföG:

DAAD:

  • Der Deutsche Akademische Austauschdienst e.V. ist eine gemeinsame Einrichtung der deutschen Hochschulen und fördert internationale Beziehungen u.a. durch den Austausch von Studierenden und WissenschaftlerInnen. Neben zahlreichen Informationen zu einem Auslandsstudium wird hier eine Vielzahl an Finanzierungsmöglichkeiten aufgeschlüsselt (Stipendien, Ausschreibungen, EU-Programme, Förderungsorganisationen).

Fristen für die Erasmus-Bewerbung bei der Koordinatorin der Abteilung

  • Anfang Februar des Jahres für einen geplanten Aufenthalt im Wintersemester (siehe Aushänge/Webseite)
  • Anfang Juli des vorangehenden Jahres für das Sommersemester (Restplätze, nur ein Semester Aufenthalt)

Fristen für Formulare beim International Office in Halle

Dies gilt nur im Fall Ihrer Nominierung, d.h. Ihrer Auswahl im Bewerbungsverfahren durch die Erasmus-Koordinatorin.

  • Annahmeerklärung: 15.7. für das Wintersemester und 15.1. für das Sommersemester
  • Beurlaubungsantrag: bis spätestens 31.7. für das Wintersemester und 31.1. für das Sommersemester; das International Office trägt den Grund der Beurlaubung ein; das Formular muss anschließend beim Immatrikulationsamt abgegeben werden
  • Learning Agreement: verbindlich vor Antritt des Auslandsstudiums mit der Erasmus-Koordinatorin abzuschließen; Modifikationen in der Regel bis spätestens vier Wochen nach Vorlesungsbeginn im Gastland

Download der Dokumente: http://www.international.uni-halle.de/
international_office/studierende/hallesche_studierende/erasmus/
dokumente/

Anrechnung

Nach Ihrer Rückkehr von der Gasthochschule überlegen Sie bitte genau, welche dortige Veranstaltung für welches Modul an der MLU angerechnet werden könnte. Die Daten tragen Sie bitte in dieses Formular ein und besprechen es unter Vorlage des Transcript of Records sowie weiteren Belegen zu Ihren Studienleistungen an der Gasthochschule mit der Erasmus-Koordinatorin. Ist die Zuordnung plausibel, benötigen Sie die Unterschriften der DozentInnen jener Module, für die die Anrechnung erfolgen soll. Wenn dann abschließend auch noch die Erasmus-Koordinatorin unterschrieben hat, lassen Sie die Anrechnung durch Vorlage des Formulars im Prüfungsamt (Carola Algner) ins Löwenportal eintragen.

Formular: Anerkennung Erasmus-Module
Formular_Anerkennung_Erasmus.pdf (10.9 KB)  vom 28.11.2013

Erasmus-Koordinatorin der Abteilung Medien- und Kommunikationswissenschaft

Maren Schuster, M. A.
Studiengangsleitung Master Multimedia und Autorschaft
Sprechzeit: n. V.
Raum 218
Tel.: (0345) 55 236 29

Up