Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Blick auf das mitteldeutsche Multimediazentrum

Weiteres

Login für Redakteure

Dr. Sascha Trültzsch

Dr. Sascha Trültzsch

Dr. Sascha Trültzsch

Sascha Trültzsch ist seit Oktober 2009 als Post Doc am Fachbereich Kommunikationswissenschaft der Universität Salzburg tätig.
Tel: 0043 (0)662 8044 4153
e-mail:
Homepage   

Kurzbiographie

  • 1979 in Sangerhausen geboren, aufgewachsen in Vorpommern
  • 1997 Abitur
  • 1997 bis 2004 Studium an der MLU Halle: Soziologie, Medien- und Kommunikationswissenschaften, anfangs auch Politologie (Zwischenprüfung)
  • Unterbrechung des Studiums wegen Zivildienst 98/99
  • 2003 Magisterarbeit: Das Frauenbild in den Familienserien des DDR-Fernsehens der späten achtziger Jahre.
  • April 2004 Abschluss als Magister Artium  Medien- und Kommunikationswissenschaften und Soziologie
  • Mai 2004-Sept. 2007 wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsprojekt Programmgeschichte des DDR-Fernsehens: Teilprojekt 8 Familienserien
  • Oktober 2007 Dissertation eingereicht. Titel: "Kontextualisierte Medienanalyse: Eine diskurstheoretisch-sozialwissenschaftlich fundierte Analysemethode. Mit einem Anwendungsbeispiel zum Frauenbild in DDR-Familienserien."
  • Jan. 08 - Sept. 09 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Dept. MuK
  • Juli 2008 Abschluss der Promotion zum Dr. phil.
  • seit Okt. 2009 Post-Doc am Fachbereich Kommunikationswissenschaft an der Universität Salzburg

Forschungsinteressen

  • Familiensoziologie, Theorie der sozialen Ungleichheit
  • Geschlechterforschung (gender studies)
  • Methoden der qualitativen (Sozial-)Forschung
  • Medieninhaltsanalyse
  • DDR-Familienserien
  • "neuer" Strukturwandel von Öffentlich und Privat im web 2.0
    (Wandel des Konzeptes Privatheit, virtual communities)
  • schichtspezifische Fernsehnutzung (Fokus abgehängtes Prekariat)
  • kulturelle Mythen und ihre Umsetzung in fiktionalen Fernsehsendungen und Filmen

Projekte

  • "Herausforderung Mensch" Ein Kooperationsprojekt gefördert von der Robert-Bosch-Stiftung
    zur Projektseite
  • Familienserien im Programm des DDR-Fernsehens in der DFG-Forschergruppe Programmgeschichte des DDR-Fernsehens
    zur Projektseite   

Publikationen

aktuelle Publikationsliste unter: http://www.uni-salzburg.at/kowi/trueltzsch    

  • Hartinger/ Pfau/ Trültzsch / Viehoff 2004: Familie in der DDR und ihr Leitbild: Methodische Vorstrukturierungen. in: Viehoff, Reinhold (Hg.): „Die Liebenswürdigkeit des Alltags“. Die Familienserie Rentner haben niemals Zeit. Leipzig. S. 13-38
  • Pfau, Sebastian/Raue, Burkhard/ Trültzsch , Sascha 2004: Der Traum vom neuen Menschen: Sozialistisches Menschenbild und Familienleitbilder in der DDR. in: Viehoff 2004. S. 47-90
  • Trültzsch , Sascha 2004: Perspektivenwechsel: Zu inhaltlichen und strukturellen Besonderheiten der Serie Rentner haben niemals Zeit. In: Viehoff, Reinhold (Hg.) 2003: „Die Liebenswürdigkeit des Alltags“. Die Familienserie Rentner haben niemals Zeit. Mit einem Beitrag zum Familienleitbild in der DDR. (Reihe Analysen-Zusammenhänge"  Schriftenreihe des DFG-Forschungsprojektes zur Programmgeschichte des DDR-Fernsehens">MAZ) Leipzig. 2004, S. 91-98
  • Pfau, Sebastian/ Trültzsch , Sascha/ Viehoff, Reinhold 2005 Geplante Tabubrüche und verhinderte Skandale im DDR-Fernsehen am Beispiel von Fernsehserien. In: Gerhards, Claudia/ Borg, Stephan/ Lambert, Bettina (Hg.) TV-Skandale. UVK. Konstanz. S.181-192.
  • Pfau, Sebastian/ Trültzsch , Sascha 2006: Sozialisation in Familie und Betrieb: Familienleitbilder und Verflechtung der Lebenswelten Beruf und Familie in der DDR. in: Steinlein/ Strobel/ Kramer: Handbuch Kinder- und Jugendliteratur in der DDR. S. 64-75.
  • Trültzsch , Sascha/ Pfau, Sebastian 2006: Von der Partei zur Familie?: Die Darstellung des Alltags in den Familienserien der DDR von 1960-1990. In: Wrage, Henning: Alltag: Die Inszenierung des Alltäglichem im DDR-Fernsehen Leipzig. S. 139-158.
  • Trültzsch , Sascha 2006: Das Familienleitbild in der DDR und Diskursebenen seiner Vermittlung. in: Tennert/ Pfau: Alltagsgeschichten: Kindheits- und Familienbilder im DDR-Fernsehen. Leipzig. [im Druck]
  • Trültzsch, Sascha 2007 Mehr Kontext in die Analyse – kontextualisierte Medieninhaltsanalyse: Erläutert an einigen Familienserien des DDR-Fernsehens. In: Hartling/ Trültzsch (Hgg.): Medienkulturanalysen: Neuere Forschungskonzepte in den Medienwissenschaften. Siegener Periodikum für Empirische Literaturwissenschaften (SPIEL) Heft 23 (2004). FfM, S. 189-208.
  • Trültzsch, Sascha 2007: Zum Frauenbild in den Familienserien des DDR-Fernsehens der späten achtziger Jahre. In: Trültzsch (Hg.) (2007): Abbild – Vorbild – Alltagsbild. Thematische Einzelanalysen von Familienserien des DDR-Fernsehens. Leipzig, S. 85-140.
  • Trültzsch, Sascha 2007: Medieninhaltsanalyse mit systematisch rekonstruierten Kontexten. Vorschlag einer Methode zur Analyse von Fernsehserien. In: Trültzsch (Hg.) (2007): Abbild – Vorbild – Alltagsbild. Thematische Einzelanalysen von Familienserien des DDR-Fernsehens. Leipzig, S. 15-30.
  • Pfau, Sebastian/ Trültzsch, Sascha 2008: „Eine sozialistische Hochzeit braucht aber…“: Alltag und Rituale in Familienserien des DDR-Fernsehens. In: Fahlenbrach, Kathrin/Brück, Ingrid/ Bartsch, Anne (Hgs.): Medienrituale: Rituelle Performanz in Film, Fernsehen und Neuen Medien (Reinhold Viehoff zum 60. Geburtstag). Wiesbaden, S. 113-124
  • Pfau, Sebastian/ Trültzsch, Sascha 2008: fünf Kapitel in: Steinmetz, Rüdiger/ Viehoff, Reinhold (Hg.): Deutsches Fernsehen Ost: Eine Programmgeschichte des DDR-Fernsehens. Berlin: vbb.
  • Köbbert, Katja/ Trültzsch, Sascha/ Viehoff, Reinhold 2008: Freunde und Feinde in der Welt der Familienserie: Ausgewählte Beispiele aus Serien des DDR-Fernsehens. In: Steinmetz, Rüdiger/ Schier, Corinna: Das Eigene und das Fremde. [im Druck]
  • Kochanowski, Katja/ Trültzsch, Sascha 2009: Der Kalte Krieg hautnah: Eine Analyse der Serie Treffpunkt Flughafen mit besonderem Fokus auf die propagandistische Einflussnahme auf Unterhaltungssendungen des DDR-Fernsehens durch staat-liche Institutionen. Böttcher, Claudia/ Kretschmar, Judith/ Schubert, Markus (HG.) (2009): Heimat und Fremde: Selbst-, Fremd- und Leitbilder in Film und Fernsehen. Meidenbauer. München. S.111-130.
  • Trültzsch, Sascha: Changing Family Values from Straight Socialist to Bourgeois on East German TV. In Breitenborn, Uwe/ Trültzsch, Sascha (Hgg.) (2009) Popular Culture and Fiction in four decades of East German Television. Siegener Periodikum für Empirische Literaturwissenschaften (SPIEL).
  • Trültzsch, Sascha (2009): Kontextualisierte Medieninhaltsanalyse. Mit einem Beispiel zum Frauenbild in DDR-Familienserien. Wiesbaden: VS-Verlag.

Herausgeberschaften

aktuelle Publikationsliste unter: http://www.uni-salzburg.at/kowi/trueltzsch    

  • Hartling, Florian/ Trültzsch , Sascha 2007: Medienkulturanalysen. Sonderheft SPIEL (Siegener Periodicum zur Internationalen Empirischen Literaturwissenschaft). Frankfurt.
  • Trültzsch , Sascha 2007: Abbild – Vorbild – Alltagsbild. Thematische Einzelanalysen von Familienserien des DDR-Fernsehens. Leipzig.
  • Breitenborn, Uwe/ Trültzsch, Sascha 2009: Popular Culture and Fiction in four decades of East German Television. Sonderheft SPIEL (Siegener Periodicum zur Internationalen Empirischen Literaturwissenschaft). Frankfurt.
  • Trültzsch, Sascha/ Wilke, Thomas 2009: Heißer Sommer und coole beats. Zur Popmusik in der DDR und ihren medialen Repräsentationen. Band zum 4. Halleschen Medienkolloquioum. Peter-Lang-Verlag. Frankfurt u.a. [im Druck]
  • Pscheida, Daniela/ Trültzsch, Sascha 2009 (Hg.): Web 2.0 als Agent des kulturellen Wandels. Sonderheft SPIEL (Siegener Periodicum zur Internationalen Empirischen Literaturwissenschaft). Frankfurt. [im Druck]

Vorträge/ Tagungsbeiträge

aktuelle Liste mit Vorträgen unter: http://www.uni-salzburg.at/kowi/trueltzsch    

  • Pfau/ Trültzsch (2005): The Family and the Socialist Ideology in TV Series of the GDR. International Screen Studies Conference Glasgow, UK. Juli 2005.
  • Trültzsch (2006): The need for context: contexualized content analysis of fictional tv-productions. Conference of IGEL (Internationale Gesellschaft für Empirische Literaturwissenschaft). Chiemsee, Germany. August 2006.
  • Trültzsch (2006): Cold War and Gender in early East-German tv-serials. Annual Conference of the GSA (German Studies Association.) Pittsburgh, PA. USA. September 2006.
  • Pfau/ Trültzsch (2007): Heile Familienwelten?: Zur Entwicklung der Familienserien des DDR-Fernsehens. Tagung: Aufgewickelt: Deutsches Fernsehen Ost. Berlin. 2. Juni 2007.
  • Trültzsch (2007): Changing Family Values from Straight Socialist to Bourgeois on East German TV. Vortrag bei Konferenz: Framed Frames: Developments in East German Television in the context of Cold War and national separation. University of Toronto Oct. 13. 2007.
  • Trültzsch (2007): Changing Family Values from Straight Socialist to Bourgeois on East German TV. Vortrag bei Panel-Diskussion: Different Systems, Similar TV Shows? Unexpected Discoveries in East German TV Culture during the Cold War. Deutsches Haus NYU New York NY Oct. 16. 2006.
  • Köbbert/ Trültzsch (2008): In der Fremde bedroht oder zu Besuch bei Freunden? Zur Darstellung fremder Länder und ihrer Menschen in zwei Serien des DDR-Fernsehens. Tagung: Heimat und Fremde.
    Selbst-, Fremd- und Leitbilder in Film und Fernsehen. 25. Januar 2008
  • Trültzsch, Sascha (2008): Popmusik und Jugendkultur in Familienserien des DDR-Fernsehens. Vortrag auf 4. Halleschen Medienkolloquium: Zur populären Musik in der DDR und ihren medialen Repräsentationen. Halle, 5. Juni 2008
  • Trültzsch, Sascha (2008): Die Bedeutung des Kontextes für die Medieninhaltsanalyse historischer Fernsehunterhaltungssendungen. Mit Beispielen aus der Fernsehserie Heute bei Krügers (DDR 60-63). Vortrag bei Medienhistorisches Forum von RuG und DGPuK. Wittenberg. 11. Oktober 2008
  • Trültzsch, Sascha 2009: Der Mauerbau als Thema in der Familienserie Heute bei Krügers. Panel auf Einladung des Deutschen Hauses der NYU: Media Walls - Media Escapes. New York, USA. 10. März 2009.
  • Pscheida, Daniela/ Trültzsch, Sascha 2009: Selbstdarstellung und -inszenierung in internetbasierten Kontaktnetzwerken: veröffentlichte Privatheit als Massenphänomen. Auf der Tagung: Amateure im Web 2.0: Medien, Praktiken, Technologien. Wien. 25. April 2009.
  • Pscheida, Daniela/ Trültzsch, Sascha 2009: „That's me!": Zur neuen Kultur der Freizügigkeit in internetbasierten sozialen Kontaktnetzwerken. Auf der 54. Jahrestagung der DGPuK: Medienkultur im Wandel. 30. April 2009.
  • Trültzsch, Sascha/Wilke, Thomas 2009: Rockmusik und Medien in der DDR. Auf der 24. Jahrestagung des Arbeitskreises für Schulmusik (AfS) in Halle. 25. Sept. 2009.
  • Trültzsch, Sascha/ Pscheida, Daniela 2009: "Aufmerksamkeit, Authentizität, Kommunikativität.: Überlegungen zur Analyse veröffentlichter Privatheit im Bild". Tagung Netzkulturen des i/f/m an der Universität Basel. 16. Oktober 2009.
  • Trültzsch, Sascha 2009: Youth - culture and popular music in east German family series. Panel-Discussion: Television and popular culture behind the wall: Consumption, adaption and transformation of patterns of western popular culture. Salford University Manchester, UK. 29. Oktober 2009.
  • Trültzsch, Sascha/ Thomas Wilke 2009: Spartakus und die Gladiatoren: Medienwissenschaftliche Analysen zum Wandel der Geschlechterrollen und der Darstellung von physischer Gewalt im Film. Tagung: Antike im Film - Gender on Screen. Freie Universität Berlin. 11. Dezember 2009.

Rezensionen

aktuelle Publikationsliste unter: http://www.uni-salzburg.at/kowi/trueltzsch    

  • Schützeichel, Rainer: Soziologische Kommunikationstheorien. UVK. Konstanz 2004. in: Rundfunk und Geschichte. 31. Jg. Nr. 1/2 2005. Halle. S. 52-53.
  • Jäckel, Michael (Hg.): Mediensoziologie: Grundfragen und Forschungsfelder. VS. Wiesbaden 2005. in: Rundfunk und Geschichte. 31. Jg. Nr. 3/4 2005. Halle. S.82-83
  • Sichtermann, Barbara/ Kaiser, Andrea: Frauen sehen besser aus: Frauen und Fernsehen. Kunstmann. München 2005. in: Rundfunk und Geschichte. 32. Jg. Nr. 1/2 2006. Halle. S.77-79

Zum Seitenanfang