Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

MuK-Studierende bei der Arbeit

Links

Weiteres

Login für Redakteure

Maren Schuster, M.A.

Maren Schuster, M. A. © MLU Halle-Wittenberg

Maren Schuster, M. A. © MLU Halle-Wittenberg

Maren Schuster, M. A.
Studiengangsleitung Master Multimedia und Autorschaft
Sprechzeit: n. V.
Raum 218
Tel.: (0345) 55 236 29

Kurzbiographie

Maren Schuster verantwortet seit Juli 2013 den Masterstudiengang Multimedia und Autorschaft    und entwickelt ihn seit 2019 gemeinsam mit Patrick Vonderau weiter.

Der Master Multimedia und Autorschaft folgt dem Prinzip der Digital Methods „follow the media“ und wendet es für den Bereich Digitaler Journalismus an. Das Programm versteht sich als Labor. Ziel ist es, mit medienwissenschaftlichen und den Methoden anderer Fächer die Fragen der digitalisierten Gegenwart zu erforschen und im Medienhandeln zu reflektieren. Diesem Ziel folgend entwickelt Maren als Wissenschaftlerin und Journalistin relevante Fragen und Projekte für die Module des Masters und initiiert Partnerschaften mit Wissenschaft, Kultur und Medien.

In ihrer Dissertation beschäftigt sich Maren mit dem Potenzial von Daten und datengetriebenen Prozessen für den Journalismus. Sie knüpft damit an ihre Vorarbeiten zu digitalen Transformationsprozessen im Journalismus und Desinformation an. Innerhalb ihrer Lehr- und Forschungsprojekte nehmen interdisziplinäres Arbeiten und Transferprojekte mit anderen Fachbereichen wie der Ethnologie, der Rechtswissenschaft oder Medizin einen besonderen Stellenwert ein. Dabei sind Fragen nach Repräsentation und Diversität in Journalismus und Forschung für sie besonders relevant.

Maren hat an der Universität Leipzig Germanistik, Psychologie und Comparative Arts und Multimedia und Autorschaft mit Schwerpunkt Onlinejournalismus an der Martin-Luther-Universität Halle Wittenberg studiert.

Gelehrt hat sie u.a. an der HTWK Leipzig, FAM und Hochschule Merseburg. An der Abteilung koordiniert sie den Studienaustausch durch Erasmus+ und engagiert sich in der Gleichstellung der Fakultät.

Schwerpunkte in Forschung und Lehre

  • Digitaler Journalismus: Theorie und Praxis
  • Mediale Format- und Projektentwicklung
  • Digitale Kulturen

Publikationen, Tagungen, Vorträge

  • Schuster/Kießling (Hrsg.): Ist Was. Medien und Journalismus in Zeiten der Neuen Rechten. Vistas (2021)
  • Schuster/Völkel: Die „Fucking Wahrheit“ – Propagandaverdacht und Framing in Rezos Beitrag „Die Zerstörung der CDU“ In: Demokratie und Totalitarismus. Social Media. Bd. 3 2019. (2020)
  • Workshoptagung: Medien und Neue Rechte. Konzept, Idee und Durchführung gemeinsam mit dem Masterstudiengang Multimedia und Autorschaft gemeinsam mit Claudia Böttcher (2018)
  • Fake News: BuzzWord und BeDrohung. Ein explorativer Exkurs 2017 Tagungsvortrag für "Die Migrationskrise als Herausforderung des Rechts und der Medien“ (2017)
  • Konzeptionelle und inhaltliche Mitarbeit: Evaluationsstudie Fernsehen aus Thüringen (2017)
  • Fischer/Schuster/Viehoff: Lokale Medien im digitalen Zeitalter. Metastudie In: Tagungsband „Heimatgefühle: Lokale Medien in einer globalen Welt“ (2015)
  • Schuster/Föllmer (Hrsg): Tagungsband „Heimatgefühle: Lokale Medien in einer globalen Welt“ (2015)
  • Tagungskonzept und Durchführung „Heimatgefühle: Lokale Medien in einer globalen Welt“ (2014) gemeinsam mit Golo Föllmer

Projektteilnahmen

  • Algorithms in context – Towards a comparative agenda for studies of algorithmic governance across politics, culture, and economy gefördert durch The Swedish Research Council/VR (NOS-HS), 2019-2020 (Daria Gritsenko, Universität Helsinki)

Medien- und Transferprojekte (Auswahl)

  • Transferprojekt: Diagnose: Unsichtbar. Medizin- und Medienstudierende entwickeln digitaljournalistische Formate zu Themen der Sozialmedizin. (2021)

@bittere.pille   : Wissenschaftsjournalismus bei Instagram

Vier weitere folgen, Launch Mai 2021:

Unterstützt wird das Projekt von Are We Europe   .


  • Repräsentation und Reflektion in Journalismus und Wissenschaft: Lehrprojekt gemeinsam mit Asta Vonderau, Ethnologie, MLU (2020)
  • Digital Talks: Workshop- und Gesprächsreihe zu Fragen der digitalisierten Gegenwart mit Wissenschaftler*innen und Journalist*innen (2019-jetzt)
  1. Wo willst du leben?    Journalistisches Dossier zu Träumen und Strukturwandel in der Braunkohleausstiegsregion Lausitz
  2. Choose Your Own Future   , ein datengetriebenes Serious Game zu Diskriminierungsfaktoren
  3. Öko, nur anders    alias @nachhaltig.kritisch   : ein journalistischer Instagramkanal zu Nachhaltigkeitsthemen
  4. Sind wir sozial?    Journalistische Biographienarbeit und Fakten zum Sozialstaat
  5. Knapp daneben   : Porträts in Ton und Bild zum Scheitern


  • Lehr- und Forschungsprojekt Medien und Neue Rechte: Workshoptagung, mediales Prototyping, Magazinpublikation (2018-2021)
  • Wissenschaftsjournalistisches Medienprojekt „Feinstaub“ gemeinsam mit dem MDR Sachsen-Anhalt Online, Fraunhofer IMWS, Tropos Leibniz Leipzig (2017-2018)
  • Halle hören. Akustische Exponatkonzeption für das Stadtmuseum Halle (2017) mit Golo Föllmer
  • Kampagne #rettedeinestimme und Geschichten in Daten zur LTW 2016 in Sachsen-Anhalt. (2015-2016)
  • Grenzenlos-Wege nach der Wende, Webspecial über die  90er in Sachsen-Anhalt, DJV-Preis (2014-2016)

Drittmittel

2013

260.000 Euro für das Projekt Masterstudiengang Multimedia und Autorschaft (2013-2015), Drittmittelgeber: Mitteldeutsches Druck- und Verlagshaus GmbH & Co. KG


2015

260.000 Euro für das Projekt Masterstudiengang Multimedia und Autorschaft (2015-2017), Drittmittelgeber: Mitteldeutsches Druck- und Verlagshaus GmbH & Co. KG


2016

16.000 Euro für mediale und datenjournalistische Begleitprojekte für die Kampagne „Du bist Politik“ zur Landtagswahl 2015 in Sachsen-Anhalt, Drittmittelgeber: Landeszentrale für Politische Bildung Sachsen-Anhalt


2020/2021

Projektmitarbeit Masterstudiengang Multimedia und Autorschaft in Höhe von 25.000 Euro, finanziert durch die Umgeodat GmbH

Anträge

2017

Sachsen Anhalt Digital Creativity, Förderrichtlinie der Investitionsbank Sachsen-Anhalt (130.000€), Projekt: Netzwerk Sachsen-Anhalt Wiki, wegen Mittelstopp zurückgestellt


2018

Cross Innovation, Förderrichtlinie der Investitionsbank Sachsen-Anhalt (195.000€), unterstützender Partner für Umgeodat GmbH, Projekt: Digitales Wissen Sachsen-Anhalt (2019-2021)

Berufliche Erfahrung

  • Veröffentlichungen als freie Journalistin, Schwerpunkt Interviews und Magazin, bei jetzt.de, FR, Rheinpost, ND, BZ, Sächsische Zeitung, MZ
  • Digitales Storytelling und Digitalstrategieplanung für öffentliche und kulturelle Einrichtungen
  • Mitarbeit Report Digitale Wirtschaft für das BMWi 2012, 2013, 2014
  • Businessplanentwicklung Start-Ups, Schwerpunkt: Kreativwirtschaft, E-Commerce

Preise

  • Ideenwettbewerb VDMA Hackdays 2017: Platz 1
  • DJV Journalistennachwuchs Preis 2016

Zum Seitenanfang