Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

MuK-Studierende bei der Arbeit

Weiteres

Login für Redakteure

Dr. Katrin Fritsche

Katrin Fritsche

Katrin Fritsche

Katrin Fritsche absolvierte 2011 ihr Bachelorstudium an der Friedrich-Schiller-Universität Jena in den Fächern Kommunikationswissenschaft und interkulturelle Wirtschaftskommunikation. Hier war sie am Institut für Kommunikationswissenschaft als wissenschaftliche Hilfskraft am Fachbereich Ökonomie und Organisation der Medien tätig. Anschließend durchlief sie an der Universität Erfurt den Masterstudiengang Kommunikationsforschung: Politik und Gesellschaft mit einem Fokus auf Politik, den sie 2013 abschloss. 2019 promovierte sie mit dem Prädikat magna cum laude am Institut für Kommunikationswissenschaft der FSU Jena im Fachbereich Organisation und Ökonomie der Medien, wo sie zu Medienstrukturen, Medienthematisierungen und öffentlichkeitstheoretischen Annahmen forschte. Ihre Dissertation trägt den Titel Die Thematisierung von Medienstrukturen in den Medien – Wie Medien (nicht) über Medien berichten. Seit 2014 ist Katrin wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Abteilung Medien- und Kommunikationswissenschaft der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Zudem arbeitete sie für das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben als Dozentin im Bundesfreiwilligendienst mit Flüchtlingsbezug. Seit 2018 ist sie als freie Mitarbeiterin im Projekt Gesundheitsverhalten und Unfallgeschehen im Schulalter am Forschungszentrum Demografischer Wandel der Frankfurt University of Applied Sciences, seit 2019 als freiberufliche Dozentin an der iba – Internationale Berufsakademie in Erfurt und als Gutachterin für das Lern-Forum in Zürich tätig.

Forschungsgebiete

Medienstrukturen und Medienorganisation
Akteur-Strukturdynamiken
Demokratie, Öffentlichkeiten und Medien

Lehre

Medienanthropologie
Medien- und Kommunikationstheorien
Medienwirkung
Quantitative und qualitative Sozialforschungsmethoden

Publikationen und Vorträge

5.-6.10.2017  Organisation der Tagung „Digitalisierung der politischen Bildung“ mit  dem Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben im  Bildungszentrum Bad Oeynhausen; Vortrag vom 5.10.2017 „Medientheoretische Aspekte“

30.11.-1.12.2017 Gründungstagung Kritische  Kommunikationswissenschaft an der LMU München im Workshop „Kritik des  Journalismus“; Impuls vom 1.12.2017 „Die Thematisierung von Medienstrukturen in den Medien – Berichterstattung in Publikums- und Fachmedien“

Fritsche, K. (Hrsg.). (2018). Medienanthropologie. Theoretische Annahmen und Auseinandersetzungen.
Abrufbar unter https://opendata.uni-halle.de/bitstream/1981185920/13452/1/Medienanthropologie%20-%20theoretische%20Annahmen%20und%20Auseinadersetzungen.pdf

01-08/2019 Drittmittelprojekt gefördert durch das BMBF: Studentin an der MLU - und dann? Eine genderzentrierte Befragung zur Einschätzung Studierender in Bezug auf ihre aktuelle Studiensituation und einer möglichen wissenschaftlichen Berufsperspektive

Zum Seitenanfang