Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Blick auf das mitteldeutsche Multimediazentrum

Weiteres

Login für Redakteure

Dr. Sascha Trültzsch

Dr. Sascha Trültzsch

Dr. Sascha Trültzsch

Dr. Sascha Trültzsch
Postdoc an der Universität Salzburg
Tel.:
0043 (0)662 8044 4153
WWW: http://www.uni-salzburg.at/kowi/trueltzsch   

Sascha Trültzsch ist seit Oktober 2009 als Post Doc am Fachbereich Kommunikationswissenschaft der Universität Salzburg tätig.
Tel: 0043 (0)662 8044 4153
e-mail:
Homepage   

Kurzbiographie

  • 1979 in Sangerhausen geboren, aufgewachsen in Vorpommern
  • 1997 Abitur
  • 1997 bis 2004 Studium an der MLU Halle: Soziologie, Medien- und Kommunikationswissenschaften, anfangs auch Politologie (Zwischenprüfung)
  • Unterbrechung des Studiums wegen Zivildienst 98/99
  • 2003 Magisterarbeit: Das Frauenbild in den Familienserien des DDR-Fernsehens der späten achtziger Jahre.
  • April 2004 Abschluss als Magister Artium  Medien- und Kommunikationswissenschaften und Soziologie
  • Mai 2004-Sept. 2007 wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsprojekt Programmgeschichte des DDR-Fernsehens: Teilprojekt 8 Familienserien
  • Oktober 2007 Dissertation eingereicht. Titel: "Kontextualisierte Medienanalyse: Eine diskurstheoretisch-sozialwissenschaftlich fundierte Analysemethode. Mit einem Anwendungsbeispiel zum Frauenbild in DDR-Familienserien."
  • Jan. 08 - Sept. 09 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Dept. MuK
  • Juli 2008 Abschluss der Promotion zum Dr. phil.
  • seit Okt. 2009 Post-Doc am Fachbereich Kommunikationswissenschaft an der Universität Salzburg

Forschungsinteressen

  • Familiensoziologie, Theorie der sozialen Ungleichheit
  • Geschlechterforschung (gender studies)
  • Methoden der qualitativen (Sozial-)Forschung
  • Medieninhaltsanalyse
  • DDR-Familienserien
  • "neuer" Strukturwandel von Öffentlich und Privat im web 2.0
    (Wandel des Konzeptes Privatheit, virtual communities)
  • schichtspezifische Fernsehnutzung (Fokus abgehängtes Prekariat)
  • kulturelle Mythen und ihre Umsetzung in fiktionalen Fernsehsendungen und Filmen

Projekte

  • "Herausforderung Mensch" Ein Kooperationsprojekt gefördert von der Robert-Bosch-Stiftung
    zur Projektseite
  • Familienserien im Programm des DDR-Fernsehens in der DFG-Forschergruppe Programmgeschichte des DDR-Fernsehens
    zur Projektseite   

Publikationen

aktuelle Publikationsliste unter: http://www.uni-salzburg.at/kowi/trueltzsch    

  • Hartinger/ Pfau/ Trültzsch / Viehoff 2004: Familie in der DDR und ihr Leitbild: Methodische Vorstrukturierungen. in: Viehoff, Reinhold (Hg.): „Die Liebenswürdigkeit des Alltags“. Die Familienserie Rentner haben niemals Zeit. Leipzig. S. 13-38
  • Pfau, Sebastian/Raue, Burkhard/ Trültzsch , Sascha 2004: Der Traum vom neuen Menschen: Sozialistisches Menschenbild und Familienleitbilder in der DDR. in: Viehoff 2004. S. 47-90
  • Trültzsch , Sascha 2004: Perspektivenwechsel: Zu inhaltlichen und strukturellen Besonderheiten der Serie Rentner haben niemals Zeit. In: Viehoff, Reinhold (Hg.) 2003: „Die Liebenswürdigkeit des Alltags“. Die Familienserie Rentner haben niemals Zeit. Mit einem Beitrag zum Familienleitbild in der DDR. (Reihe Analysen-Zusammenhänge"  Schriftenreihe des DFG-Forschungsprojektes zur Programmgeschichte des DDR-Fernsehens">MAZ) Leipzig. 2004, S. 91-98
  • Pfau, Sebastian/ Trültzsch , Sascha/ Viehoff, Reinhold 2005 Geplante Tabubrüche und verhinderte Skandale im DDR-Fernsehen am Beispiel von Fernsehserien. In: Gerhards, Claudia/ Borg, Stephan/ Lambert, Bettina (Hg.) TV-Skandale. UVK. Konstanz. S.181-192.
  • Pfau, Sebastian/ Trültzsch , Sascha 2006: Sozialisation in Familie und Betrieb: Familienleitbilder und Verflechtung der Lebenswelten Beruf und Familie in der DDR. in: Steinlein/ Strobel/ Kramer: Handbuch Kinder- und Jugendliteratur in der DDR. S. 64-75.
  • Trültzsch , Sascha/ Pfau, Sebastian 2006: Von der Partei zur Familie?: Die Darstellung des Alltags in den Familienserien der DDR von 1960-1990. In: Wrage, Henning: Alltag: Die Inszenierung des Alltäglichem im DDR-Fernsehen Leipzig. S. 139-158.
  • Trültzsch , Sascha 2006: Das Familienleitbild in der DDR und Diskursebenen seiner Vermittlung. in: Tennert/ Pfau: Alltagsgeschichten: Kindheits- und Familienbilder im DDR-Fernsehen. Leipzig. [im Druck]
  • Trültzsch, Sascha 2007 Mehr Kontext in die Analyse – kontextualisierte Medieninhaltsanalyse: Erläutert an einigen Familienserien des DDR-Fernsehens. In: Hartling/ Trültzsch (Hgg.): Medienkulturanalysen: Neuere Forschungskonzepte in den Medienwissenschaften. Siegener Periodikum für Empirische Literaturwissenschaften (SPIEL) Heft 23 (2004). FfM, S. 189-208.
  • Trültzsch, Sascha 2007: Zum Frauenbild in den Familienserien des DDR-Fernsehens der späten achtziger Jahre. In: Trültzsch (Hg.) (2007): Abbild – Vorbild – Alltagsbild. Thematische Einzelanalysen von Familienserien des DDR-Fernsehens. Leipzig, S. 85-140.
  • Trültzsch, Sascha 2007: Medieninhaltsanalyse mit systematisch rekonstruierten Kontexten. Vorschlag einer Methode zur Analyse von Fernsehserien. In: Trültzsch (Hg.) (2007): Abbild – Vorbild – Alltagsbild. Thematische Einzelanalysen von Familienserien des DDR-Fernsehens. Leipzig, S. 15-30.
  • Pfau, Sebastian/ Trültzsch, Sascha 2008: „Eine sozialistische Hochzeit braucht aber…“: Alltag und Rituale in Familienserien des DDR-Fernsehens. In: Fahlenbrach, Kathrin/Brück, Ingrid/ Bartsch, Anne (Hgs.): Medienrituale: Rituelle Performanz in Film, Fernsehen und Neuen Medien (Reinhold Viehoff zum 60. Geburtstag). Wiesbaden, S. 113-124
  • Pfau, Sebastian/ Trültzsch, Sascha 2008: fünf Kapitel in: Steinmetz, Rüdiger/ Viehoff, Reinhold (Hg.): Deutsches Fernsehen Ost: Eine Programmgeschichte des DDR-Fernsehens. Berlin: vbb.
  • Köbbert, Katja/ Trültzsch, Sascha/ Viehoff, Reinhold 2008: Freunde und Feinde in der Welt der Familienserie: Ausgewählte Beispiele aus Serien des DDR-Fernsehens. In: Steinmetz, Rüdiger/ Schier, Corinna: Das Eigene und das Fremde. [im Druck]
  • Kochanowski, Katja/ Trültzsch, Sascha 2009: Der Kalte Krieg hautnah: Eine Analyse der Serie Treffpunkt Flughafen mit besonderem Fokus auf die propagandistische Einflussnahme auf Unterhaltungssendungen des DDR-Fernsehens durch staat-liche Institutionen. Böttcher, Claudia/ Kretschmar, Judith/ Schubert, Markus (HG.) (2009): Heimat und Fremde: Selbst-, Fremd- und Leitbilder in Film und Fernsehen. Meidenbauer. München. S.111-130.
  • Trültzsch, Sascha: Changing Family Values from Straight Socialist to Bourgeois on East German TV. In Breitenborn, Uwe/ Trültzsch, Sascha (Hgg.) (2009) Popular Culture and Fiction in four decades of East German Television. Siegener Periodikum für Empirische Literaturwissenschaften (SPIEL).
  • Trültzsch, Sascha (2009): Kontextualisierte Medieninhaltsanalyse. Mit einem Beispiel zum Frauenbild in DDR-Familienserien. Wiesbaden: VS-Verlag.

Herausgeberschaften

aktuelle Publikationsliste unter: http://www.uni-salzburg.at/kowi/trueltzsch    

  • Hartling, Florian/ Trültzsch , Sascha 2007: Medienkulturanalysen. Sonderheft SPIEL (Siegener Periodicum zur Internationalen Empirischen Literaturwissenschaft). Frankfurt.
  • Trültzsch , Sascha 2007: Abbild – Vorbild – Alltagsbild. Thematische Einzelanalysen von Familienserien des DDR-Fernsehens. Leipzig.
  • Breitenborn, Uwe/ Trültzsch, Sascha 2009: Popular Culture and Fiction in four decades of East German Television. Sonderheft SPIEL (Siegener Periodicum zur Internationalen Empirischen Literaturwissenschaft). Frankfurt.
  • Trültzsch, Sascha/ Wilke, Thomas 2009: Heißer Sommer und coole beats. Zur Popmusik in der DDR und ihren medialen Repräsentationen. Band zum 4. Halleschen Medienkolloquioum. Peter-Lang-Verlag. Frankfurt u.a. [im Druck]
  • Pscheida, Daniela/ Trültzsch, Sascha 2009 (Hg.): Web 2.0 als Agent des kulturellen Wandels. Sonderheft SPIEL (Siegener Periodicum zur Internationalen Empirischen Literaturwissenschaft). Frankfurt. [im Druck]

Vorträge/ Tagungsbeiträge

aktuelle Liste mit Vorträgen unter: http://www.uni-salzburg.at/kowi/trueltzsch    

  • Pfau/ Trültzsch (2005): The Family and the Socialist Ideology in TV Series of the GDR. International Screen Studies Conference Glasgow, UK. Juli 2005.
  • Trültzsch (2006): The need for context: contexualized content analysis of fictional tv-productions. Conference of IGEL (Internationale Gesellschaft für Empirische Literaturwissenschaft). Chiemsee, Germany. August 2006.
  • Trültzsch (2006): Cold War and Gender in early East-German tv-serials. Annual Conference of the GSA (German Studies Association.) Pittsburgh, PA. USA. September 2006.
  • Pfau/ Trültzsch (2007): Heile Familienwelten?: Zur Entwicklung der Familienserien des DDR-Fernsehens. Tagung: Aufgewickelt: Deutsches Fernsehen Ost. Berlin. 2. Juni 2007.
  • Trültzsch (2007): Changing Family Values from Straight Socialist to Bourgeois on East German TV. Vortrag bei Konferenz: Framed Frames: Developments in East German Television in the context of Cold War and national separation. University of Toronto Oct. 13. 2007.
  • Trültzsch (2007): Changing Family Values from Straight Socialist to Bourgeois on East German TV. Vortrag bei Panel-Diskussion: Different Systems, Similar TV Shows? Unexpected Discoveries in East German TV Culture during the Cold War. Deutsches Haus NYU New York NY Oct. 16. 2006.
  • Köbbert/ Trültzsch (2008): In der Fremde bedroht oder zu Besuch bei Freunden? Zur Darstellung fremder Länder und ihrer Menschen in zwei Serien des DDR-Fernsehens. Tagung: Heimat und Fremde.
    Selbst-, Fremd- und Leitbilder in Film und Fernsehen. 25. Januar 2008
  • Trültzsch, Sascha (2008): Popmusik und Jugendkultur in Familienserien des DDR-Fernsehens. Vortrag auf 4. Halleschen Medienkolloquium: Zur populären Musik in der DDR und ihren medialen Repräsentationen. Halle, 5. Juni 2008
  • Trültzsch, Sascha (2008): Die Bedeutung des Kontextes für die Medieninhaltsanalyse historischer Fernsehunterhaltungssendungen. Mit Beispielen aus der Fernsehserie Heute bei Krügers (DDR 60-63). Vortrag bei Medienhistorisches Forum von RuG und DGPuK. Wittenberg. 11. Oktober 2008
  • Trültzsch, Sascha 2009: Der Mauerbau als Thema in der Familienserie Heute bei Krügers. Panel auf Einladung des Deutschen Hauses der NYU: Media Walls - Media Escapes. New York, USA. 10. März 2009.
  • Pscheida, Daniela/ Trültzsch, Sascha 2009: Selbstdarstellung und -inszenierung in internetbasierten Kontaktnetzwerken: veröffentlichte Privatheit als Massenphänomen. Auf der Tagung: Amateure im Web 2.0: Medien, Praktiken, Technologien. Wien. 25. April 2009.
  • Pscheida, Daniela/ Trültzsch, Sascha 2009: „That's me!": Zur neuen Kultur der Freizügigkeit in internetbasierten sozialen Kontaktnetzwerken. Auf der 54. Jahrestagung der DGPuK: Medienkultur im Wandel. 30. April 2009.
  • Trültzsch, Sascha/Wilke, Thomas 2009: Rockmusik und Medien in der DDR. Auf der 24. Jahrestagung des Arbeitskreises für Schulmusik (AfS) in Halle. 25. Sept. 2009.
  • Trültzsch, Sascha/ Pscheida, Daniela 2009: "Aufmerksamkeit, Authentizität, Kommunikativität.: Überlegungen zur Analyse veröffentlichter Privatheit im Bild". Tagung Netzkulturen des i/f/m an der Universität Basel. 16. Oktober 2009.
  • Trültzsch, Sascha 2009: Youth - culture and popular music in east German family series. Panel-Discussion: Television and popular culture behind the wall: Consumption, adaption and transformation of patterns of western popular culture. Salford University Manchester, UK. 29. Oktober 2009.
  • Trültzsch, Sascha/ Thomas Wilke 2009: Spartakus und die Gladiatoren: Medienwissenschaftliche Analysen zum Wandel der Geschlechterrollen und der Darstellung von physischer Gewalt im Film. Tagung: Antike im Film - Gender on Screen. Freie Universität Berlin. 11. Dezember 2009.

Rezensionen

aktuelle Publikationsliste unter: http://www.uni-salzburg.at/kowi/trueltzsch    

  • Schützeichel, Rainer: Soziologische Kommunikationstheorien. UVK. Konstanz 2004. in: Rundfunk und Geschichte. 31. Jg. Nr. 1/2 2005. Halle. S. 52-53.
  • Jäckel, Michael (Hg.): Mediensoziologie: Grundfragen und Forschungsfelder. VS. Wiesbaden 2005. in: Rundfunk und Geschichte. 31. Jg. Nr. 3/4 2005. Halle. S.82-83
  • Sichtermann, Barbara/ Kaiser, Andrea: Frauen sehen besser aus: Frauen und Fernsehen. Kunstmann. München 2005. in: Rundfunk und Geschichte. 32. Jg. Nr. 1/2 2006. Halle. S.77-79

Zum Seitenanfang