Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Blick auf das mitteldeutsche Multimediazentrum

Weiteres

Login für Redakteure





Dr. Cordula Günther

Dr. Cordula Günther

Dr. Cordula Günther

Dr. Cordula Günther
(Studienberatung)
Sprechzeit / Studienberatung: Mo, 16-17 und Mi, 13-14 Uhr
Raum 215   
Tel.: (0345) 55 235 75

Kurzbiographie

19.12.1953 geboren in Halberstadt

1972-1976 Studium in Halle an der Martin-Luther-Universität, Sektion Germanistik und Kunstwissenschaften, Fachrichtung Deutsch/Französisch

1980 Verteidigung der Dissertation zum Thema "Literarischer Erfolg unter soziologischem Aspekt. Diskussion von Erfolgstheorien und Beispieluntersuchungen"

1981-1984 wissenschaftliche Assistentin im Fachbereich Theorie und Soziologie der Künste, Lehrtätigkeit

1981 Geburt Tochter Louise

1984-1990 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Zentralinstitut für Jugendforschung in Leipzig, Abteilung Kultur-und Medienforschung
empirische Untersuchungen zum Freizeit- und Medienverhalten von Jugendlichen, Schwerpunkte: Leseverhalten, Lektürenutzung, Literaturrezeption von Jugendlichen, Modeverhalten von Jugendichen

1990 Zusammenarbeit mit westdeutschen Jugendforschern innerhalb der deutsch-deutschen Schülerstudie, gemeinsame Buchpublikation

1991 verschiedene Tätigkeiten:
Teilnahme an der Weiterbildung "Qualitative Forschungsmethoden / oral history "an der Forschungsstelle Leipzig des Kulturwissenschaftlichen Instituts (KWI) Nordrhein-Westfalen

Mitarbeit an der 1. Gesamtdeutschen Shell-Jugendstudie "Jugend 92"
Tätigkeit im Forschungsprojekt "Lebensentwürfe von jungen Frauen in Ost- und Westdeutschland" (Deutsches Jugendinstitut München, Abteilung Frauenforschung)

Juli 1991 bis Juni 1992 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Verein "Medienstadt Leipzig e.V." - empirische Untersuchungen zu Medienstandorten und Medienansiedlung für die Stadt Leipzig

Mitarbeit im DFG-Projekt:"Produktion, Distribution und Rezeption von Heftromanen" - an der Außenstelle Leipzig des Kulturwissenschaftlichen Instituts NRW - Kooperation und Betreuung: Dr. Achim Barsch (Siegen)

Lehrauftrag am Fachbereich Kommunikations-und Medienwissenschaften der Universität Leipzig (qualitative Forschungsmethoden in der empirischen Medienwissenschaft)

1994-1996 nebenamtliche und hauptamtliche Leitung der Forschungsstelle Leipzig des KWI mit Organisation von mehreren Tagungen und Workshops (z.B. "Biographie und Wende. Brüche in Biographien", "Kulturgeschichte light. Werbegeschichtliche Tagung", "Frauenbild in den Medien" u.a.) und Weiterarbeit im DFG-Projekt "Heftromanleser"

1996 Abschluß des DFG-Projektes mit Forschungsberichten an die DFG

1996 / 1997 Geschäftsführerin des "Kulturwissenschaftlichen Instituts e.V:", Organisation von "Kulturgeschichte light . 2. werbegeschichtliche Tagung "
Forschungsprojekt zu "Präsent 20" (Alltags- und Erfahrungsgeschichte eines DDR-Prestigeprodukts)

Mai 1997 Beginn der wissenschaftlichen Assistenz im Bereich Medien- und Kommunikationswissenschaften

Publikationen

Günther, Cordula: Literatur und Kommunikation. In: Buch. Lektüre Leser. Erkundungen zum Lesen. Hg. v. Helmut Göhler, Bernd Lindner, Dietrich Löffler. Berlin, Weimar: Aufbau 1989.

Günther, Cordula: Jugendmode in der DDR zwischen Staatsplan und Freiraum für Selbstverwirklichung. In: Sozialisation im Sozialismus. Hg. v. Günter Burkart. ZSE Zeitschrift für Sozialisationsforschung und Erziehungssoziologie (1990) 1. Beiheft.

Schülerstudie '90. Jugendliche im Prozeß der Vereinigung. Von Imbke Behnken, Cordula Günther, Otmar Kabat vel Job, Sarina Keiser, Ute Karig u.a. Gefördert durch das Jugendwerk der Deutschen Shell. Weinheim und München 1991.

Günther, Cordula: Herkunftsfamilie und eigene Familiengründung nach der Wende. Aufsätze von SchülerInnen 1990. In : Jugend '92. Lebenslagen, Orientierungen und Entwicklungsperspektiven im vereinigten Deutschland. Herausgegeben vom Jugendwerk der Deutschen Shell. Band 3. Die neuen Länder: Rückblick und Perspektiven. Opladen 1992.

Günther, Cordula/  Keiser, Sarina . Was hat die Vereinigung den Jugendlichen gebracht? Aussagen und Wertungen von Jugendlichen in den neuen Bundesländern. In : Jugend 92 (s.o.).

Günther, Cordula: "Präsent 20". Der Stoff, aus dem die Träume sind. In: Universitas. Zeitschrift für interdisziplinäre Wissenschaft (1996) H. 2. S. 116-126. Auch in: Wunderwirtschaft. DDR-Konsumkultur und Produktdesign in den 60er Jahren, Ausstellungskatalog. Hg. v. Neue Gesellschaft für Bildende Kunst. Köln, Weimar, Wien 1996.

Gries, Rainer/ Günther, Cordula: "Jeden Tag ein neues Geschenk. Zum Geschenkgestus in der DDR". In: "Parteiauftrag: Ein neues Deutschland. Bilder, Rituale und Symbole der frühen DDR". Hg. v. Dieter Vorsteher. Buch zur Ausstellung des DHM, Koehler & Amelang 1996.

Günther, Cordula: „Von Scholochow zum Schmöker". Heftromanleser in den neuen Bundesländern. In: Karl-Siegbert Rehberg: Differenz und Integration: Die Zukunft moderner Gesellschaften. Wiesbaden 1997.

Günther, Cordula: "Dann hat der Alltag und die Realität wieder das Vorrecht..." Heftromanleserinnen und -leser in den neuen Bundesländern. In: HALMA Hallische Medienarbeiten 11, 1999. Eine pdf-Version zum download finden Sie hier.

Günther, Cordula: "Ich wollte das lesen, und alles andere war mit ziemlich egal." Perry Rhodan-Leser in Ost und West. In: HALMA Hallische Medienarbeiten 12, 1999 Eine pdf-Version zum download finden Sie hier.

Günther, Cordula, 2001. Zur Erforschung von Medienbiografien. In: Moderne Medienwelten. Material zum Wahlpflichtkurs an Sekundarschulen und Gymnasien in Sachsen-Anhalt. Hrsg.: Landesinstitut für Lehrerfortbildung, Lehrerweiterbildung und Unterrichtsforschung von Sachsen-Anhalt (LISA). Halle, S. 81-90.

Metzler-Lexikon Medientheorie - Medienwissenschaft. Metzlersche Verlagsbuchhandlung 2002 (Stichworte: Medienwirkungen, Erinnerung).

Günther, Cordula: Vorschläge zur Erforschung von Medienbiographien. In: Medienimpulse . Beiträge zur Medienpädagogik. Wien 2002, Heft 39, März 2002; S. 86-93.

Günther, Cordula: „Nichts ist so erfolgreich wie der Erfolg" - Literarischer Erfolg und Mediensystem. In: Binas, Susanne: Erfolgreiche Künstlerinnen. Arbeiten zwischen Eigensinn und Kulturbetrieb. Klartext Verlag Essen 2003, S. 72-94.

Bilder als mentale Bilder. Zum Verhältnis von manifesten und mentalen Bildern. In: SPIEL Siegener Periodicum zur Empirischen Literaturwissenschaft. Jg. 22 (2003[2005]) S. 119-136.

Günther, Cordula: Medienabenteuer im Alltag. Vergessene und verschwundene Medien. In: MuK Journal. Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaften, Nr.3 SS 2005.

Günther, Cordula: Halle an der Saale: Medien- und Kommunikationswissenschaft. In: Hömberg, W. /R. Hackel-de-Latour (Hrsg.) Studienführer Journalismus, Medien, Kommunikation. Konstanz 2005, S.199-202.

Günther, Cordula: Medienabenteuer im Alltag. Die neuen Boten: Fahrradkuriere. In: MuK Journal. Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaften, Nr. 5 SS 2006.

Günther, Cordula: Jahrestage - Gedenkrituale in den Medien am Beispiel der Sigmund Freud-Ehrung 2006. In: Kathrin Fahlenbrach/Ingrid Brück/Anne Bartsch (Hrsg.): Medienrituale.
Rituelle Performanz in Film, Fernsehen und Neuen Medien. Wiesbaden 2008.

Cordula Günther: Mediengeschichte fängt bei Adam und Eva an. In: Matthias Buck/Florian Hartling/Sebastian Pfau (Hrsg.): Randgänge der Mediengeschichte. Wiesbaden 2009, S. 285-299.

Cordula Günther: Kataloge? Find’ ich gut! Kataloge als Medien und kulturelle Aspekte der medialen Wareninszenierung. In: Cordula Günther/ Ulrike Roßbach (2010): Kataloge als Medien? HALMA. Hallische Medienarbeiten 23, 2010. S. 1-31.

Malimo & Co. Mode in der DDR zwischen Traum und Wirklichkeit. Hrsg. Stadtgeschichtliches Museum Leipzig. Bielefeld/Leipzig/Berlin  2011.
Enthält fünf  Beiträge:

  • Cordula Günther: Interview mit Ute Pielmeier, ehemalige Leiterin der Abteilung Mode des „Centrum Versandhauses“. In: In: Malimo & Co. Mode in der DDR zwischen Traum und Wirklichkeit. Hrsg. Stadtgeschichtliches Museum Leipzig. Bielefeld/Leipzig/Berlin  2011. S. 69-73.
  • Cordula Günther: „Das war eben ´ne Hausnummer – Präsent 20“. In: Malimo & Co… a.a.O. S. 83-85.
  • Cordula Günther: Interview  mit Thomas Knebel. In: Malimo & Co. . . S. 86-87.
  • Cordula Günther: Interview mit Ulla Stefke, ehemalige Chefdesignerin VHB Exquisit. In: Malimo & Co…a.a.O. S. 121/122.
  • Cordula Günther: Interview mit Joachim Pohl, Dressman, u.a. beim Modeinstitut der DDR. In: Malimo & Co…a.a.O. S. 129.

Tagungen

Biographie und Wende (II). Brüche in Biographien. Tagung der Forschungsstelle Leipzig des Kulturwissenschaftlichen Instituts NRW. 1994.(Vorbereitung und Durchführung gemeinsam mit Dr. Ina Merkel und Dr. Felix Mühlberg)

"Kulturgeschichte light". Werbegeschichtliche Tagung am KWI, Forschungsstelle Leipzig. 1995. (Vorbereitung und Durchführung mit Dr. Rainer Gries. Tagungsbeitrag : "Präsent 20. Der Stoff aus dem die Träume sind")

Workshop: Frauenbild in den Medien 1996.(Vorbereitung und Durchführung)

"Kulturgeschichte light". 2. Werbegeschichtliche Tagung 1996. (Vorbereitung und Durchführung mit Dr. Rainer Gries)

Dezennien. Die runden Geburtstage der Republik. Tagung des DFG-Projekts Propagandageschichte gemeinsam mit dem Deutschen Historischen Museum anläßlich der Ausstellung "Parteiauftrag: Ein neues Deutschland" 1997. (Teilnahme)

Der heimliche Leser. Verbreitung und Kontrolle illegaler Literatur in der DDR. Eine Veranstaltung der Buchwissenschaft der Leipziger Universität und des Leipziger Arbeitskreises zur Geschichte des Buchwesens. 26.09.07- 28.09.07
Referat: Verborgene Lektüre. Heftromanleser in den neuen Bundesländern nach 1990

Zum Seitenanfang